Universität Paderborn - Home english Universität Paderborn
Die Universität der Informationsgesellschaft
Das Leitbild des PaSCo

Das Paderborn Institute for Scientific Computation (PaSCo) ist eine interdisziplinäre zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Paderborn. In diesem Kompetenzzentrum sind Wissenschaftler aus den Fachgebieten Mathematik, Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau beteiligt. Insgesamt stellt dies eine schlagkräftige Bündelung der vorhandenen (und zukünftigen) Stärken an der Universität Paderborn im Bereich des Wissenschaftlichen Rechnens (Scientific Computation) dar.

Eine wesentliche Zielsetzung des PaSCo besteht darin, eine Brücke vom universitären wissenschaftlichen Rechnen in die realen industriellen Anwendungen zu schlagen. Auf diese Weise können unter Einsatz moderner Algorithmen, numerischer Verfahren und entsprechender Software-Realisierungen komplexe Anwendungsprobleme gelöst werden. Die Universität Paderborn bietet mit ihrem Profil als Universität der Informationsgesellschaft hierfür ein ideales Umfeld.

Das im Jahr 2001 gegründete PaSCo ist als Kompetenzzentrum für das Wissenschaftliche Rechnen zu einem international anerkannten Forschungsinstitut herangewachsen, das sich auf die besonderen Stärken in den Ingenieurwissenschaften stützt, mit Mathematik und Informatik als Basiswissenschaften.

Das Wissenschaftliche Rechnen lebt von der engen Verzahnung von Grundlagenforschung und Anwendung. Es umfasst die mathematische Modellierung, den Entwurf von Rechenmethoden und Algorithmen sowie deren Implementierung für Aufgaben aus allen Bereichen der Wissenschaft und deren Anwendungen. Darin einbezogen sind auch die algorithmische Grundlagenforschung und der Entwurf und die Implementierung von Software für wissenschaftliche Probleme.

Innerhalb des PaSCo wird der Grundlagenbereich von der Mathematik und der Informatik gebildet. Hier werden Methoden und Algorithmen entwickelt, die zunächst nicht problemspezifisch sind, sondern einen weiten Anwendungsbereich haben. Typische Gebiete sind die diskrete Optimierung, parallele und effiziente Algorithmen oder die Numerische Mathematik. Alle Mitglieder des PaSCo haben bereits umfangreiche und erfolgreiche Arbeiten in diesen Gebieten vorzuweisen.

Der Schwerpunkt des Anwendungsbereichs liegt zurzeit in den Ingenieurwissenschaften. Die Aufgabenstellungen sind dabei vielfältiger Art, im Mittelpunkt stehen jedoch moderne Modellierungs-, Simulations- und Optimierungsaufgaben. Dies liefert einerseits interessante Aufgaben für die Wissenschaftler im Grundlagenbereich, andererseits können dort bereits vorhandene Methoden angepasst und anschließend eingesetzt werden.

Daneben hat sich das PaSCo auch die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zur Aufgabe gemacht und trägt mit seinem Graduiertenkolleg dazu bei, hervorragend ausgebildete junge Wissenschaftler auf ihre spätere Arbeit vorzubereiten.

Der Vorstand des
Paderborn Institute for
Scientific Computation

Index A – Z | Impressum | Webmaster | Geändert am: 06.02.2008